Auf dem Weg zur Rheintal Electronica in Durmersheim (Kreis Rastatt) habe ich zwei Berge befunkt. Angefangen habe ich mit der Wegelnburg (SOTA DM/RP-494). Die Wegelnburg ist die Ruine einer mittelalterlichen Burg im südlichen Pfälzerwald, dem deutschen Teil des Wasgaus, im Landkreis Südwestpfalz (Rheinland-Pfalz). Die Burganlage liegt 570,9 m hoch und ist damit die höchstgelegene der Pfalz. Den Tipp die Wegelnburg zu aktivieren bekam ich wieder von Sven, DK6HS dem lokalen Funkamateur. Er hat mir auch geraten bei 49.070097, 7.793702 zu parken. Das hat sich als echte Abkürzung herausgestellt, war aber dennoch etwas anstrengender als angenommen.

Das Wetter war nicht sehr gut und es sollte am Nachmittag stark regnen. Das war der Grund, warum ich die Aktivierung dann früh morgens durchgeführt habe. Auf der Burg war ich ganz allein, so dass mein Antennensetup auch niemanden gestört hat. Die Dame die man auf einem Foto sieht, hat mich den Weg nach oben begleitet und war sehr interessiert an dem Hobby.

Die Wegelnburg ist auf jeden Fall - auch ohne Funkgerät - eine Reise wert. Man hat eine tolle Aussicht. Nur knapp 20 Minuten Fußweg weiter kann man einen Berg inkl. Burg auf französischer Seite aktivieren: FL/VO-122, Hohenbourg - 551m, 4 Points. Dort bin ich im Anschluss hin. Das erste Mal, dass ich zu Fuß eine Ländergrenze für SOTA überquert hatte.

  • IMG_20171021_095458551_01
  • IMG_20171021_095818413_HDR_01
  • IMG_20171021_095841174_HDR_01
  • IMG_20171021_100602855_HDR_01
  • IMG_20171021_100708883_HDR_01
  • IMG_20171021_100718352_HDR_01
  • IMG_20171021_100731275_01
  • IMG_20171021_100813357_01
  • IMG_20171021_101234431_01
  • IMG_20171021_113612316_01

Kommentar schreiben