Nachdem ich den Erbeskopf bereits am 20.08.2015 akiviert hatte, war ich am 23.03.2016 erneut dort oben, um auf 816m ü. NHN zu funken. Ich kam kurz vor der Dämmerung oben an und habe zuerst einen Test mit einem 7m langen Draht auf 20m gemacht. Diesen habe ich an einer 5m langen Angelrute befestigt. Nachdem ich 3 Verbindungen geloggt hatte, bin ich von der Aussichtsplattform weg und habe einen Dipol für 40m aufgebaut. Ich konnte 15 verschiedene Stationen arbeiten, bevor ich wegen der Dunkelheit abbauen musste. Nicht schlecht für 1:15h. Der Erbeskopf in den Landkreisen Bernkastel-Wittlich und Birkenfeld ist mit 816,32 m ü. NHN der höchste Berg im Hunsrück, im Landkreis Bernkastel-Wittlich und in Rheinland-Pfalz sowie die höchste deutsche linksrheinische Erhebung. Er liegt im Naturpark Saar-Hunsrück. Im Jahr 2008 wurde eine Neuvermessung der Höhe des Erbeskopfs vom Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz vorgenommen; mittels zweier unabhängiger Messungen wurden jeweils 816,32 m Höhe ermittelt. Ich hatte zwar nicht mit der DLFF Referenz gerufen, aber die Kontakte zählen alle für DLFF-0105, Nature Park Saar-Hunsrück.

2016 03 23 SOTA DM RP 158 Erbeskopf log

Angelrute 5m, ein 7m Draht als Sloper zum 9:1 Unun, dann zum Tuner und in den FT-817. Nicht optimal, aber EA2DT, OH6JYH und OH6KSX kamen so ins Log:

Endfed 20m DK9JC SOTA DM/RP-158

  • IMG_20160323_183117217_01
  • IMG_20160323_183134162_01

Kommentar schreiben