Ich habe mir vor ziemlich genau 1,5 Jahren ein Baofeng UV-82L gekauft. Es handelt sich dabei um ein billiges China Handy, welches aber recht gut und robust aussieht. Gekostet hat es ca. 30 Euro bei Amazon. Eigentlich kann man für das Geld ja nichts erwarten, aber ich war schon mit meinem Baofeng UV-5R und BF-888S sehr zufrieden. Klar meine Yaesu Geräte sind irgendwie hochwertiger vom "look-and-feel" - aber der Preis ist doch unglaublich. Eigentlich schiebe ich diesen Beitrag schon über ein Jahr vor mir her. Ich schiebe diesen Beitrag schon über ein Jahr vor mir her. Ähnlich wie bei meinem Beitrag über das BF-888S, welcher nun schon über 15.000 Hits und viele Kommentare hat.

Grundsätzlich gilt erst einmal das Gleiche wie bei dem BF-888S. Der Betrieb "out-of-the-box" ist in Deutschland erst einmal für alle illegal. Es ist absolut verboten, sich zwei Stück zu bestellen und los zu funken. Der Grund ist, dass die programmierten Frequenzen nicht für die Allgemeingeit freigegeben sind. In China ist das wohl entweder egal oder möglicherweise sind die programmierten Frequenzen dort legal nutzbar. In Deutschland ist das definitiv verboten und kann teuer werden. Außerdem ist die Sendeleistung mit ca. 5W auch deutlich zu hoch für PMR, LPD und Freenet.

Nur wenn das UV-82L auf Amateurfunkfrequenzen programmiert ist, darf es in Deutschland von lizenzierten Funkamateuren verwendet werden.

  • IMG_20151231_151603187_01
  • IMG_20151231_151625529_01
  • IMG_20151231_151653337_01
  • IMG_20151231_151742547_01
  • IMG_20160221_173413687_01
  • IMG_20160526_142203965_01
  • IMG_20160526_142336041_01
  • IMG_20160526_155246229_HDR_01
  • IMG_20160528_175828913_01
  • IMG_20160623_153216402_01
  • IMG_20161022_141501708_01
  • IMG_20161101_144400690_01

Wie gesagt, ich verwende mein UV-82L schon ca. 1,5 Jahre und bin sehr zufrieden. Ich hatte es allein 2016 auf 50 SOTA-Aktivierungen in Deutschland, Belgien, Luxemburg, Schweiz und Italien ls Backup dabei und setze damit auch via APRSdroid Spots für das SOTA-Cluster. Es hat mich noch nie im Stich gelassen und hat schon mehrere strömende Regen und viel Matsch überstanden. Es ist einfach ein tolles Gerät in professioneller Optik für sehr wenig Geld. Falsch machen kann man hier wenig. Von mir gibt es eine klare Empfehlung zum Kauf.


Kommentare   

-1 # Funky 2017-01-24 22:07
Hallo, tolles Beitrag. Ich überlege mir auch ein Baofeng anzuschaffen. Wie sieht es mit einer Lizenz aus.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren