Klasse E Amateurfunk CEPT NoviceWir haben jetzt Dezember 2015. Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich angefangen, für die Amateurfunk Prüfung zu lernen. Nach gründlicher Rechereche im Internet habe ich mich für die „kleine“ Prüfung zur Klasse E Lizenz entschieden. Diese Prüfung besteht aus 3 Teilen, für welche man in der Prüfung jeweils 60 Minuten Zeit hat. Dabei handelt es sich um „Betriebliche Kenntnisse (Abwicklung des Funkverkehrs, für Klassen A+E identisch)“, „Kenntnisse von Vorschriften (z. B. Amateurfunkgesetz, Amateurfunkverordnung, Vollzugsordnung für den Funkdienst, Telekommunikationsgesetz, Gesetz über die elektromagnetische Verträglichkeit von Betriebsmitteln, für Klassen A+E identisch)“ und „Technik (bei Klasse E eingeschränkter Fragenkatalog)“. Der Unterschied in der Prüfung zwischen der „kleinen“ Klasse E und der „großen“ Klasse A, ist ein umfangreicherer Technikteil bei der Klasse A. Der Technikteil der Klasse A besteht aus 1061 Fragen. Einige Fragen (ca. 1/3) sind deckungsgleich mit denen der Klasse E.

QRZcom ADIF Import LogbuchIch bin ein großer Fan von QRZ.com und pflege mein Profil regelmäßig. Ich lade ca. 1 mal pro Woche mein Logbuch hoch. Ich bestätige meine QSOs via BUREAU, DIRECT, HRDLOG.net, QRZ.com und eQSL.cc (AG). Mein Logbuch Programm Log4OM (Freeware) kann automatisch zu HRDLog, eQSL, Clublog, LOTW, HamQTH und QRZ.com hochladen. Bei QRZ.com gibt es nur ein Problem. Der automatische Upload ist kostenpflichtig. Man benötigt das Paket 'XML Logbook Data' von QRZ.com für $ 29,95 pro Jahr. Nicht jeder möchte das Geld dafür ausgeben. Die gute Nachricht ist: Man kann sein Log sooft man möchte, manuell als ADIF-Import hochladen. Ich hoffe mit dieser Anleitung den ein oder anderen OM dazu zu bewegen, die QSOs bei QRZ.com zu bestätigen. Ich zeige hier, wie ich gestern einen manuellen Import gemacht habe.

2015 10 11 SOTA Grosser Hausberg DM RP 463 thumbLetzten Sonntag, am 11.10.2015 habe ich den 'Großen Hausberg' in Bann bei Kaiserslautern aktiviert. Der Gipfel hat die SOTA-Referenz DM/RP-463 und ist 471m hoch. Früher stand dort oben mal eine US Air Force Anlage mit einer Kommunikationsbasis ('Bann Site Charly'). Auf dem Gelände befindet sich jetzt eine Solaranlage. Auf den Bilden kann man sehen, dass es dort oben sehr schön ist. Ich verbrachte einige Stunden auf dem Gipfel, bis ich die geforderten 4  QSOs für die erfolgreiche SOTA-Aktivierung hatte. 10m und 15m waren mal wieder 'zu'. Auf 2m SSB hat mir Denis, DF7IW geantwortet und mir mein 3. QSO beschert. Er rief dann seinen Sohn Marcel, DO3MKS. So kam ich nach langer Zeit zu meinem 4. QSO. Ganz herzlichens Dankeschön an die beiden. Schöne Grüße auch an den netten Schäfer, der mich den ganzen Nachmittag unterhalten hat und der sich sehr für den Amateurfunk interessiert hat. Auf dem Gipfel gibt es übrigens keine Bänke oder Tische und man benötigt eigentlich einen Glasfiebermast für die Kurzwelle. Leider hatte ich keinen dabei. Parken kann man direkt vor Ort, die Straßen sind gut geteert.

2015 10 04 SOTA Betzenhuebel DM SR 080 thumbAm 04.10.2015 habe ich den Betzelhübel bei Ottweiler im Saarland aktiviert. Der Gipfel hat die SOTA-Referenz DM/SR-080. Der Berg selbst ist 427m hoch und bringt nach einer erfolgreichen Aktivierung 2 Punkte ein. Auf dem Gipfel steht seit 2013 ein 20m hoher Turm. Von dem Turm aus sieht man bis nach Rheinland-Pfalz und auch die Altstadt von Ottweiler ist gut zu erkennen. Später kam noch Tobias, DO1TSP dazu. Auch er hat 5 QSOs auf 2m hinbekommen und somit auch den Betzelhübel erfolgreich aktiviert. Da gerade IARU Region-1 UHF-Contest war, konnte ich einige Stationen auf 70cm in SSB arbeiten. Die weiteste war 170km weg. Dafür, dass ich nur 5W an einer Vertical gemacht habe, war ich sehr zufrieden. Der Gipfel liegt übrigens in JN39OJ. Es handelt sich um ein echt tolles Ausflugsziel im Saarland und ein Besuch kann absolut empfohlen werden. Das erste Mal seit ich SOTA mache, kamen übrigens 2 Personen (eine Dame und ein Herr) zu uns, welche sich darüber beschwert haben, dass wir funken. Was und warum wir diesem Hobby nachgehen, wollten sie nicht wissen...

2015 08 25 SOTA Schwarzenberg DM SR 056 thumbAm 25.08.2015 habe ich den Schwarzenberg zum 2. Mal aktiviert. Bei meinem ersten Versuch habe ich jedoch nur 2 QSOs hinbekommen und daher meine Punkte nicht bekommen. Mit viel Geduld habe ich sodann 5 QSOs geschafft, eines nach Griechenland auf 15m, 4 weitere auf 2m innerhalb des Saarlandes. Der Gipfel hat die SOTA-Referenz DM/SR-056. Der Schwarzenberg ist eine etwa 377 m ü. NN hohe Erhebung im Stadtgebiet von Saarbrücken, der Hauptstadt des deutschen Bundeslandes Saarland. Der Schwarzenberg liegt im Naturraum Saarbrücken-Kirkeler Wald (Nr. 186) zwischen der Universität des Saarlandes im Norden sowie den Saarbrücker Stadtteilen Scheidt im Osten, Eschberg im Süden und Rotenbühl im Südwesten. Auf dem Berg erstreckt sich der Stadtwald St. Johann. Zum Gipfel führt der Turmweg hinauf zur Kuppe, auf der zwei Türme aus Stahlbeton stehen: der Aussichtsturm Schwarzenbergturm mit Grillplatz und ein Fernmeldeturm der Deutschen Telekom.

2015 09 14 SOTA Wildenburger Kopf DM RP 187 thumbAm Montag, 14.09.2015 habe ich den 'Wildenburger Kopf' aktiviert. Der Gipfel hat die SOTA-Referenz DM/RP-187. Der Wildenburger Kopf ist ein Berg mit einer Höhe von 664 m ü. NHN im Idarwald im Hunsrück in der Nähe von Kempfeld. Auf seinem Gipfel steht ein Aussichtsturm, der in den Ruinen der Burg Wildenburg neu errichtet wurde. Vom Wildenburger Kopf erstreckt sich in nordöstlicher Richtung entlang eines felsigen Grats das Naturschutzgebiet Wildenburg. Der Wildenburger Kopf ist einer der schönesten Gipfel, welche ich bisher aktiviert habe. Dieser Gipfel ist eine klare Empfehlung mit einer mega Aussicht. Parken ist auch unproblematisch, der Fußmarsch dauert nur wenige Minuten. Von dem Turm aus ist mir auf 15m meine mit 11.800km bisher weiteste Funkverbindung gelungen. Ich habe mit Ruben Jose (LU8EEM) in Lincoln, Buenos Aires (Argentinien) gesprochen.